Ersatz für kaputte Knie und Hüften kennt jeder. Doch nun gibt es auch winzige Implantate für die Hand.

Mittlerweile ist fast jeder Sport wieder möglich. Doch die vermeintliche Normalität trügt. Freizeitsportler, die mit dem Virus infiziert waren, sollten auch mögliche Spätfolgen im Blick behalten.

Spätestens seit Corona ist klar geworden, dass auch winzige, mit bloßem Auge nicht sichtbare Krankheitserreger ernst nehmen muss. Nun gibt es Therapieansätze gegen MRSA.

Tennis und Badminton sind beliebte Sportarten. Nur die Schulter wird dabei oft arg strapaziert. Neben einer guten Schlagtechnik sollte man deshalb auf die richtigen Übungen setzen.

Ihre Laufleistung ist beträchtlich. Und das Gewicht, das sie dabei tragen, auch. Bei der Körperpflege werden die Füße jedoch meist sträflich vernachlässigt. Das sollte man ändern.

Der Verdacht, sich über die Augen mit dem neuartigen Coronavirus anzustecken, ist da. Welche Schutzmaßnahmen jetzt sinnvoll sind, beantwortet das Kuratorium Gutes Sehen.

Die Coronakrise wurde bis jetzt gut gemeistert. Doch an der Situation des Pflegenotstands hat sich kaum etwas geändert. Experten fordern deshalb, den monatlichen Entlastungsbetrag auch dauerhaft flexibel einsetzen zu können.

Präsentiert von