Haut, Haare und Ästhetik

Frisch durch die heißen Sommertage

Das Thermometer klettert schon wieder in schwindelerregende Höhen und man schwitzt im Büro vor sich hin? Dann sind kühlende Körpersprays vielleicht eine gute Idee.

27.07.2018
Körpersprays spenden Frische für zwischendurch.  Foto: AdobeStock / plprod Körpersprays spenden Frische für zwischendurch. Foto: AdobeStock / plprod

Schon im Mai kletterte das Thermometer auf über 30 Grad. Und der Start in den meteorologischen Sommer Anfang Juni war mit plus 5 bis plus 8 Grad über dem langjährigen Mittelwert ebenfalls deutlich zu warm. Auch im Juli und August sollen die Temperaturen sommerlich trocken und warm bleiben. Was die Kinder und Urlauber freut, ist für die Haut eine Strapaze. Denn sie verliert an solchen Tagen über Schweiß und Verdunstung besonders viel Feuchtigkeit. Aber auch im Büro ist es nicht besser. Hier steht die Luft oder trocknet durch Klimaanlagen weiter aus.
Neben dem ältesten Schönheitstipp, im Sommer rund zwei Liter stilles Wasser oder ungesüßten Tee (im Sommer kalt mit Zitrone und frischer Minze) zu trinken, kann man der geplagten Körperhülle noch auf andere Art helfen. So gibt es beispielsweise Sprays für Gesicht und Körper. Dabei werden Inhaltsstoffe, wie Aloe Vera Gel und Extrakte der Wassermelone, vernebelt. Aloe Vera und Hyaluronsäure spenden Feuchtigkeit und beruhigen sonnengestresste, gerötete Haut schnell und praktisch. Wassermelone oder Gurke kühlen angenehm. Aber auch leichte, blumige oder fruchtige Duftnoten, zum Beispiel von Wasserlotus und Jasmin, Rose und Minze, Birne und Mandarine sorgen für mehr Frischegefühl auf der Haut – und gute Laune. Mineralstoffe und Vitamine kann man so nebenbei mit aufsprühen. Das Spray dabei in einem Abstand von circa 30 Zentimetern halten.
Sogar dem Make-up schadet der Frische-Kick nicht. Das Wasser zieht sofort ein und erfrischt beim Verdunsten die Haut. Auch bei Hitzewallungen aufgrund von Wechseljahren sind die Sprays eine coole Sache.
Extra- Tipp: Spray im Kühlschrank lagern, aufsprühen und durchstarten! (red)

Anzeige