Haut, Haare und Ästhetik

Faltenfrei durch Fraxeln

Im Gesicht altern wir am schnellsten. Diese Tatsache offenbart allein der tägliche Blick in den Spiegel. Doch gegen Falten kann man heute etwas tun. Viele US-Stars setzen auf den Hydro-Fraxel-Laser.

06.05.2020
Das Streben nach Perfektion ist wieder einen Schritt weiter.   Foto: AdobeStock/denisismagliov Das Streben nach Perfektion ist wieder einen Schritt weiter. Foto: AdobeStock/denisismagliov

Pigmentflecken, Lachfältchen und Krähenfüße? Schaut man in die Gesichter vieler prominenter Damen, scheinen sie von diesen Zeichen natürlicher Hautalterung nicht betroffen zu sein. Doch welches Geheimnis verbirgt sich hinter dem anscheinend immer perfekten Teint?

Frische, glatte Haut

Dr. Dr. Manfred Nilius, M. Sc., Facharzt für Mund-, Kiefer- und Plastische Gesichtschirurgie und Leiter der Praxisklinik Nilius in Dortmund, lüftet das Rätsel: „Mit einer neuartigen Lasertherapie, dem sogenannten Hydro-Fraxel-Laser, lassen sich ungewünschte Strukturveränderungen schonend abtragen und die Haut gewinnt innerhalb kürzester Zeit neue Frische und Spannkraft.“ Minimale kosmetische Behandlungen mit moderner Lasertechnologie gelten als Wunderwaffe gegen Alterserscheinungen.

Ohne Skalpell und Spritze

So auch der Hydro-Fraxel-Laser. Schon nach ein paar schmerzfreien Sitzungen kann er mit Hilfe leicht betäubender Cremes ein ebenmäßigeres und feinporigeres Hautbild erzielen.
Während der Anwendung führen Mediziner das Gerät über das zu behandelnde Areal und gebündeltes Licht trifft sowohl auf die oberen als auch die darunterliegenden Hautschichten. Durch das Fraxeln, also das Abgeben von Impulsen in kurzen Abständen, entstehen mikroskopisch kleine Verletzungen.

Neues Kollagen bilden

Mit der anschließenden Selbstheilung produziert der Körper neue Kollagene, die für einen glatten, straffen Teint sorgen. „Im Vergleich zu herkömmlichen Fraxel-Anwendungen arbeitet die neue Technologie mit der Hinzugabe von Wasser. Somit lässt sich die Wirkung des Lasers verstärken und das Behandlungsfeld gleichzeitig kühlen. Zudem ermöglicht es ein präziseres Arbeiten und es bleibt so viel gesunde Substanz wie möglich erhalten“, erklärt der Facharzt.

Vielseitig anwendbar

Egal ob Promi oder nicht – je nach Behandlungsfläche und Aufwand variiert ein Treatment zwischen 15 und 45 Minuten. Hierbei lassen sich neben Pigmentflecken und kleinen Falten auch Narben, große Poren, Akne, Schlupflieger sowie Schwangerschaftsstreifen schonend entfernen.
Für ein optimales Ergebnis sind mehrere Sitzungen mit einem Abstand von vier bis acht Wochen nötig. „Wir empfehlen eine Behandlung im Herbst oder Winter, da die Haut auf Sonnenlicht empfindlich reagiert“, so der Facharzt. Durch Kühlen könne man den Heilungsprozess zudem weiter beschleunigen, sodass leichte Rötungen oder Schwellungen schnell abklingen. (red)