Augen, Nase und Ohren

Lebensstil kann Grauen Star beeinflussen

Schlechter werdende Augen halten viele für eine normale Alterserscheinung. Dabei kann man gerade diese Beschwerden durch einen veränderten Lebensstil ausbremsen.

20.03.2018
Obst und Gemüse halten die Augen fit.  Foto: Fotolia / Claudia Balasoiu

Beim Grauen Star trübt die Linse nach und nach ein. Schätzung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) werden hierzulande mindestens 800.000 Augen pro Jahr wegen eines Grauen Stars operiert. Damit ist der Linsenaustausch der häufigste Eingriff hierzulande. „Genetische Faktoren und Umwelteinflüsse spielen bei der Krankheitsentstehung eine Rolle, wie wir heute wissen“, so DOG-Präsident Prof. Dr. med. Thomas Kohnen. Diese Zusammenhänge müssten weiter erforscht werden.

Anzeige

Rauchen, Übergewicht und Diabetes

Studien deuten darauf hin, dass aber auch der Lebensstil, zum Beispiel Ernährung und körperliche Aktivität, einen Einfluss darauf hat, wie schnell die Trübung voranschreitet. So identifizierte eine englische Kohorten-Studie im vergangenen Sommer die Stoffwechselerkrankung Diabetes als einen bedeutenden Risikofaktor bei Frauen nach den Wechseljahren. Bei Studienteilnehmerinnen, die unter Diabetes mellitus litten, war das Risiko wegen eines Grauen Stars operiert zu werden dreimal größer als bei gesunden Probandinnen. Rauchen erhöhte dieses Risiko um 26 Prozent; starkes Übergewicht (BMI>30) um 12 Prozent. Schuld daran sind die Schäden, die durch Nikotin, hohen Blutzucker und hohe Blutfettwerte an den Blutgefäßen entstehen.

Bei Warnzeichen schnell handeln

Diese Ergebnisse zeigten, dass Betroffene, besonders zu Beginn der Erkrankung, selbst viel gegen deren Fortschreiten tun können und wie wichtig daher die Aufklärung der Patienten sei, sagt Prof. Dr. med. Christian Ohrloff, Mediensprecher der DOG.
So sollte bei Menschen mit Diabetes auch zum Schutz der Augen der Blutzucker stets gut eingestellt sein.
Der Verzicht auf Zigaretten wiederum schützt gleichzeitig vor Erkrankungen der Lunge oder des Herz-Kreislauf-Systems.
Auch eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung und regelmäßige Bewegung können die Augen gesund halten. (red)