Alternative Heilmethoden

Gelenkschmerzen durch Brustkrebs – Akupunktur kann helfen

Manche Frauen mit Mamma-CA brauchen zusätzlich eine Antihormontherapie. Diese aber hat einige unerwünschte Nebenwirkungen. Hier kann die Nadeltherapie helfen.

02.01.2019
Nadeln können dem Schmerz die Spitze nehmen.   Foto: Fotolia / WavebreakmediaMicro Nadeln können dem Schmerz die Spitze nehmen. Foto: Fotolia / WavebreakmediaMicro

„Ich habe Brustkrebs“ – das klingt so erschreckend und einfach zugleich. Erschreckend, weil die Diagnose immer noch das Todesurteil sein kann, einfach, weil es nicht den einen bösartigen Tumor in der Brust gibt, sondern verschiedene Arten. Eine davon wächst unter dem Einfluss weiblicher Geschlechtshormone. Eine Antihormontherapie ist deshalb Bestandteil der Tumorbehandlung. Die Wirkstoffgruppe der Aromatasehemmer führt hierbei häufig zu Gelenkschmerzen, die einen Abbruch der Therapie bewirken können. Ergebnisse von einigen kleineren Studien weisen darauf hin, dass Akupunktur diese Schmerzen verringern könnte.

Anzeige

Studie mit Kontrollgruppen

Wissenschaftler aus den USA führten zu diesem Thema eine Studie durch, die an 11 amerikanischen Forschungszentren zwischen März 2012 bis Februar 2017 durchgeführt wurde. Zu den Studienteilnehmerinnen gehörten Brustkrebspatientinnen, die bereits die Wechseljahre erreicht hatten und an Brustkrebs im frühen Stadium litten. Alle 226 Patientinnen erhielten eine Therapie mit Aromatasehemmern. Sie wurden im Verhältnis 2:1:1 zufällig auf eine von drei Gruppen aufgeteilt. Gruppe 1 mit 110 Teilnehmerinnen war die mit der Akupunktur. Gruppe 2 mit 59 Frauen bekam eine Schein-Akupunktur. Frauen aus Gruppe 3 (57 Frauen) waren die Kontrollgruppe, die keine Behandlung erhielt. Frauen aus den Gruppen 1 und 2 bekamen auf 6 Wochen verteilt 12 Akupunktur-Sitzungen, jede Woche zwei.

Deutlich weniger Schmerzen

Das Durchschnittsalter betrug 60,7 Jahre und ihre Werte auf der Schmerzskala lagen im Mittel bei 6,6. Vom Studienbeginn bis zum Studienende nach 6 Wochen reduzierten Frauen in der Gruppe mit der richtigen Akupunktur ihren Wert auf der Schmerzskala um 2,05 Punkte. Frauen aus der Gruppe mit der Schein-Akupunktur hingegen reduzierten den Wert um 1,07 Punkte und Frauen aus der Kontrollgruppe um nur 0,99 Punkte.
Die mathematische Auswertung dieser Ergebnisse deckte auf, dass sich die Schmerzreduktion in der Gruppe mit der richtigen Akupunktur verglichen mit der Schein-Akupunktur-Gruppe und der Kontrollgruppe wesentlich unterschied. Als Nebenwirkung der Behandlung mit Akupunktur traten nur leichte Schwellungen auf.
Fazit: Für Patientinnen im höheren Lebensalter, die an Brustkrebs im frühen Stadium leiden und mit Aromatasehemmern behandelt werden, könnte Akupunktur gemäß diesen Studienergebnissen dabei helfen, die therapiebedingten Gelenkschmerzen zu mindern. (red)